Tourismusstrategie der Welterberegion Wartburg Hainich vorgestellt

Foto zeigt die Wartburg

Prioritäre Ziel der neuen Tourismusstrategie für die Welterberegion Wartburg Hainich und der darin entwickelten Handlungsempfehlungen ist die weitere Steigerung der Erreichbarkeit und der Bekanntheit der Region – sowohl nach innen als auch nach außen –, die Verlängerung der Aufenthaltsdauer der Besucher und die Schärfung der vorhandenen Angebote. Eine wichtige Grundlage dafür bietet die Landestourismusstrategie 2025.

Passend dazu wurden Handlungsempfehlungen in vier Themenfeldern entwickelt, die in der kommenden Zeit angegangen und im Rahmen der Möglichkeiten umgesetzt werden sollen. So sind im Themenfeld „Angebote für Gäste schaffen“ beispielsweise die Einrichtung verschiedener Selfie-Points in der Region oder der langfristige Ausbau des ÖPNVs geplant. Grundsätzlich soll aber auch am Thema der Kommunikation der Angebote an die Gäste gearbeitet werden, wobei zum Beispiel ein gemeinsamer Online-Veranstaltungskalender und eine Welterbecard verbunden mit ÖPNV-Angeboten geplant ist. Darüber hinaus gilt es gemeinsam mit allen Mitgliedern und Partnern des Verbandes die Aufgaben der Tourismusorganisation klarer zu definieren und die Zusammenarbeit in der Region weiter auszubauen und zu festigen.

Damit ist die neue Tourismusstrategie jedoch noch lange nicht abgeschlossen. Zukünftig sollen die Inhalte Mithilfe von regelmäßigen Treffen weiterentwickelt, Fortschritte dokumentiert und notwendige Schritte geplant werden. So lassen sich ggf. Zuständigkeiten neu verteilen oder auch Maßnahmen, die nicht zu realisieren sind, streichen.

Mit der neuen Tourismusstrategie, die voin NeumannConsult erarbeitet wurde, haben nun sowohl das Team des Verbands als auch die Tourismusakteure einen aussagekräftigen Leitfaden zur Hand, der sie bei der zukünftigen Entwicklung der Region begleitet und unterstützt.


« Zurück zur Übersicht